Navigation
Filter
  • Preis
  • Verfügbarkeit
  • Farbe
  • Produkttyp

Rollerball Montblanc

Montblanc Rollerball: Blick in die Zukunft

Eine Kugel verbindet

"Rollerball" ist ein US-amerikanischer Spielfilm von 1975, der in einer Zukunftswelt des 21. Jahrhunderts spielt. Neuer Volkssport ist eine Art Rollhockey auf einer Kreisbahn, auf der eine schwere Metallkugel, der Rollerball, in einen Trichter befördern werden muss. Der Rollerball als Schreibgerät hat natürlich nichts mit diesem Science Fiction-Film zu tun, sondern ist einfach nur der englische Name für Tintenroller. Nichts anderes gilt auch für die Serie Montblanc Rollerball. Sie zeichnet sich durch eine große Produktvielfalt aus, die nachfolgend kurz vorgestellt wird. Charakteristisch ist für sie die besonders gut gelungene Verbindung von Füllfederhalter und Kugelschreiber. Eine Verbindung die es noch gar nicht so lange gibt und die auch über eine Kugel erfolgt.

Moderne Zuverlässigkeit

Ein Rollerball ist ein modernes Schreibgerät. Er funktioniert mit einer Tinte, die über eine sichtbare Schreibkugel an der Spitze vom Stift abgegeben wird. Für viele ist das praktischer als die Feder eines Füllhalters. Das gilt besonders für jene, die nicht gerade über eine Schönschrift verfügen. Deshalb müssen die aber nicht auf ein schönes Schriftbild mit Tinte verzichten, das viel eleganter erscheint als die Schrift mit Kugelschreiber.

Beim Rollerball gibt es grundsätzlich zwei Systeme, so auch bei der Serie Montblanc Rollerball: Im eigenen Tinten-Rollerball-System werden die Vorteile eines Füllfederhalters und eines Kugelschreibers miteinander verbunden. Die jeweiligen Stärken der beiden verschiedenen Schreibgeräte werden also in einem einzigen Tintenschreiber vereint. Im zweiten System wird statt normaler Tinte eine spezielle nicht wasserlösliche Gel-Tinte verwendet. Dieser Rollerball gilt als dokumentenecht und kann deshalb zum Ausfüllen und Unterschreiben von formal sehr wichtigen Papieren gebraucht werden. Mit einem Füllfederhalter ist das nicht ohne weiteres möglich, denn seine Tinte könnte ja mit einem Stift entfernt werden, den Sie wohl noch aus Ihrer Schulzeit kennen: den Tintenkiller.

Mit einem Rollerball schlagen Sie die zwei bekannten Fliegen mit einer Klappe. Diese Klappe fällt besonders elegant aus bei einem Montblanc Rollerball. Sein Design verwöhnt die Augen, seine Verarbeitung ist hochwertig, seine Erscheinung unverwechselbar. Die Tinte des Montblanc Rollerball ähnelt der edlen Tinte eines Montblanc Füllhalter, seine griffige Handhabung erinnert an den Montblanc Kugelschreiber. Der allerdings wie jeder Kugelschreiber eine Tinte hat, die auf einer öligen Substanz von zäher Konsistenz aufbaut. Das ist bei einem Tintenroller nicht der Fall, seine Tinte ist viel dünnflüssiger, was ein sehr leichtes und flüssiges Schreiben ermöglicht. Dieses Grundprinzip ist bei jedem Rollerball gleich, aber es gibt schon feine Unterschiede, besonders in der Verarbeitung. Hier wird nicht immer bestes Material verwendet. Mit dem Ergebnis, dass dann bestenfalls eine Art Rollerball heraus kommt, der zudem nicht lange haltbar ist. Bei der exklusiven Modellreihe Montblanc Rollerball können Sie als Kunden dagegen sicher sein, dass nur allerbeste Materialien verarbeitet werden. Hier steht im Ergebnis immer ein exquisites und zuverlässiges Schreibgerät.

Große Auswahl

Bei einem Montblanc Rollerball können Sie zwischen vielen unterschiedlichen Varianten auswählen. Wären die essbar, dann würde Ihnen schon beim Betrachten das Wasser im Munde zusammen laufen. Eine breite Produktpalette steht Ihnen hier zur Verfügung und Sie werden ganz bestimmt das passgenaue Modell finden. Besitzen Sie bereits einen Füllfederhalter oder/ und einen Kugelschreiber einer bestimmten Montblanc-Kollektion, liegt es nahe, dazu auch den passenden Rollerball auszuwählen. Aber auch für sich genommen wirkt ein Montblanc Rollerball immer sehr elegant und schick.Einige ausgewählte Beispiele verdeutlichen das:

Ein Montblanc Rollerball aus der Meisterstück-Serie ist ähnlich meisterlich wie der klassische Füllfederhalter. Seine Eleganz zeigt sich noch in den vier Unterserien: LeGrand, Classique, Solitaire und Platinum Line. Wobei es hier keine strikte Trennung, sondern auch berschneidungen gibt. Wie zum Beispiel beim Montblanc Rollerball Meisterstück Platinum Line LeGrand. Sein tiefschwarzes Edelharz harmoniert prächtig mit platinierten Elementen. Beim Montblanc Rollerball Meisterstück Solitaire in der Version Blue Hour LeGrand können Sie schon beim Ansehen eine besondere Stimmung spüren: die Stimmung der "blauen Stunde", wie man die Zeit zwischen Tageslicht und Nacht in der Literaturwelt nennt. Dieses kostbare, blau lackierte Schreibwerkzeug mit sechseckigem Muster auf Korpus und Kappe ist dem nächtlichen Lichtspiel einer Großstadt nachgebildet. Dieser spezielle Rollerball ist ein funkelndes Vergnügen. Nicht nur funkelnd, sondern sogar schillernd erscheint der Montblanc Rollerball Meisterstück Moon Pearl LeGrand. Sein schwarzer Korpus ist mit einem raffiniert schimmernden Seitenstrich verziert, der wie eine Perle im Mondschein glänzt. Dieses edle Schreibgerät können Sie mit besonderer Geschenkverpackung erhalten, die auch Grußkarten mit Umschlägen enthält.

Sehr exklusiv und außergewöhnlich wirkt ein Montblanc Rollerball aus der Kollektion Bohème. Sie soll schon optisch eine ganz eigene Wertekultur mit eigener Lebensweise signalisieren. Zum Beispiel mit einem vom leidenschaftlichen Tanz inspirierten Paso Doble-Muster wie beim Montblanc Rollerball Bohème Paso Doble Bleu oder Rouge. Oder durch den weißen Edellack vom Montblanc Rollerball Bohème Blanche, dessen feines Wellenmuster der Bohème Blanche Uhrenkollektion nachgebildet ist. Die Kollektion von Bohème hinterlässt immer einen sehr individuellen Eindruck. Ebenso individuell wirkt ein Montblanc Rollerball aus der StarWalker-Kollektion, die sich auch noch durch eine besondere Dynamik auszeichnet. Diese Serie spricht in ihrer schwungvollen Leichtigkeit vor allem die jüngeren Leute an, die mit eben dieser Leichtigkeit durchs Leben gehen wollen. Für die studierte Elite von morgen ist die Kollektion von StarWalker ideal, um ihre Dynamik zu zeigen. Etwa mit dem Montblanc Rollerball StarWalker Extreme, der mit einer kühnen und ausdruckstarken Silhouette besticht. Der Extreme Steel zeigt diese Silhouette im Gewand von Edelstahl und wirkt besonders kraftvoll.

Bei einem Montblanc Rollerball werden Sie auch immer mit raffinierten Details überrascht. Wie zum Beispiel bei der Heritage Collection 1912. Er verfügt anstelle einer Kappe über eine feine Drehmechanik. Die Heritage Collection Rouge et Noir mit schlangenförmigem Clip im Vintage-Look erinnert an den gleichnamigen legendären Füllhalter von 1906. Ein Montblanc Rollerball Great Charakters in der Edition von Johannes Brahms oder John F. Kennedy erinnert an bedeutsame Ereignisse der Geschichte. Und der Montblanc Rollerball Muses Edition Princesse Grace de Monaco an die unvergessliche Grace Kelly. Seine glamouröse Eleganz aus violettem Edelharz und champagnerfarbener Vergoldung wird vor allem die Damenwelt ansprechen.

Ständige Weiterentwicklung

Die ersten Rollerballs kamen etwa ein Jahrzehnt vor dem eingangs genannten Film auf den Markt. In dieser Zeit wurden sie als völlig neue Schreibgeräte bestaunt und bewundert. Ihre ständige Weiterentwicklung und Verbesserung führte dazu, dass sie immer beliebter wurden. Sie gelten heute als sehr modern und fortschrittlich. Das gilt erst recht, wenn sie so hochwertig verarbeitet daher kommen wie in der Serie Montblanc Rollerball. Diese Schreibwerkzeuge beeindrucken zudem mit einem zeitlosen Design für die Welt von morgen. Insofern hat ein unverwechselbarer Montblanc Rollerball doch ein kleines bisschen mit Science Fiction zu tun.

Nach oben
Akzeptieren

Hinweis zu Cookies
Wir möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf Datenschutzerklärung.