Navigation
Filter
  • Preis
  • Verfügbarkeit
  • Farbe
  • Produkttyp
  • Feder

Markenshops Pelikan

Eine Geschichte über den stabilitätsorientierten Pelikan

Wie alles begann

Der Pelikan ist ein großer Wasservogel und gehört zu den so genannten Ruderfüßern. Bis auf die Antarktis ist er auf alle Erdteile verteilt und kann überall leben, ein bestimmtes Klima braucht er nicht. Die Gestalt mit dem Hautsack direkt am Unterschnabel macht den Pelikan so unverwechselbar. So weit, so gut. Warum aber benennt sich ein Unternehmen nach diesem Vogel?

Vielleicht weil seine Gestalt so unverwechselbar ist und auch das Unternehmen mit seinen Produkten ebenso wirken will? Oder weil man seine Mitarbeiter nun besser mit einem lustigen Spruch motivieren kann der Marke: Ich seh´ kein Problem mit diesem Arbeitsplan, das mach ich alles mit dem Pelikan? Nein, nichts von alldem, der Grund für den Firmennamen ist viel banaler: der Pelikan ist einfach ein Wappentier. Genauer: Das Wappentier der Familie des ersten Werksleiters. Das Unternehmen wurde 1838 in Hannover gegründet. Kerngeschäft war anfangs die Herstellung von Künstlerfarbe und Schreibtinte. Als sich der Gründer, der Chemiker Carl Hornemann, 1871 aus Altersgründen zurückzog, übernahm der junge Werksleiter Günter Wagner, ebenfalls Chemiker, die Firma. Als Markenzeichen setzte er nun das Wappentier seiner Familie ein, eben den Pelikan. Dieses einprägsame Markenzeichen, zugleich auch Firmenname, war ab jetzt die Grundlage für den weltweiten Erfolg.

Meilensteine der Erfolgsgeschichte

Nach dem Zweiten Weltkrieg war auch Pelikan am wirtschaftlichen Aufschwung sehr beteiligt und entwickelte sich zu einem der führenden Unternehmen der Branche. Das hing vor allem mit dem 1950 eingeführten Pelikan 400-Füllfederhalter zusammen, der auch als Stresemann bekannt wurde. Sein Korpus mit den grün gestreiften Binden erinnerte an die ebenso gestreifte Anzughose des damaligen deutschen Außenministers Gustav Stresemann. Ab 1960 eroberte dann der heute noch sehr bekannte Schulfüller Pelikano den Markt. In den 80er Jahren erweiterte das Unternehmen sein Sortiment um die "Souverän"-Reihe, die sich an Kunden mit höchstem Schreibanspruch richtete. Die Schreibgeräte dieser Premium-Marke haben Goldfedern in 585er/ 14 Karat oder 750er/ 18 Karat. Pelikan ist einer von wenigen Herstellern, die selbst noch die Federn ihrer Füllhalter herstellen. Der bedeutende russische Maler und Avantgardist El Lissitzky entwickelte übrigens schon 1929 eine Werbekampagne für das Unternehmen, die in die Designgeschichte eingegangen ist. Ebenso wie die Marke Pelikan in die Schreibkulturgeschichte.

Vielfältiges Angebot im Markenshop

Pelikan ist weit mehr als nur der Füller, den Sie vielleicht auch noch aus Ihrer Schulzeit kennen.Im Markenshop finden Sie noch ein breites Angebot über die typischen Füllfederhalter hinaus. Das reicht von edlen Lackleder-Etuis über hochwertige Dreh- und Druckbleistifte bis hin zu edel designten Tintenflakons für die Kolbenfüllfederhalter. Die Glasflakons mit Tinte von höchster Qualität in 11 außergewöhnlichen Farbkreationen erinnern auch an die Tradition aus Gründerzeiten, schließlich begann Pelikan einst mit der Herstellung von Schreibtinte und Künstlerfarben.

Das Angebot an Füllhaltern wirkt so, wie auch der Name einer Variante: Souverän. Genauso kommt er daher, der Pelikan Füllhalter Souverän 1000, der heute als Klassiker aus dem Hause Pelikan gilt. Schwarzes Edelharz, ein farblich abgesetztes, grünlich-transparentes Tintensichtfenster und die 18 Karat Goldfeder verleihen ihm diese klassische Souveränität. Der für Pelikan typische, leicht federnde Schnabelclip verleiht ihm zudem das unverwechselbare Design. An diesem Design können Sie immer ein vorzügliches Schreibgerät der Marke Pelikan erkennen. Damit es sich auch wohl fühlt, möchte es gerne in seine eigene Garage gefahren werden und hier bietet sich zum Beispiel das Pelikan 1er Etui aus widerstandsfähigem Rindsleder in schwarz oder schwarz-grün an. Die Schlaufenhalterung ist mit einer Prägung des Buttons von Pelikan verziert, damit auch jeder Betrachter gleich weiß, wer in dieser Garage parkt.

Souverän wirken auch andere Füllhalter im Angebot des Markenshops von Pelikan wie zum Beispiel der Ductus P3100, dessen schwarz lackierter Messingkorpus mit eleganten feinen Linien graviert ist, die wiederum mit Platin aufgefüllt sind. Dieser Füllhalter ist mit Großraumpatrone eingerichtet und kann auf Wunsch mit einem Konverter auch zu einem Kolbenfüllhalter umgebaut werden. Auch das erinnert an Gründerzeiten, denn es war die Firma Pelikan, die 1929 den ersten voll einsatzfähigen neuen Kolbenfüller auf den Markt brachte. Kernstück dieses Füllhalters ist eine besondere Kolbenmechanik, die dafür sorgt, dass die Tinte mit einem Differential-Schraubgetriebe aufgezogen wird. Dieses System löste die bis dahin gängige Druck- und Hebelmechanik ab. Der Kolbenmechanismus ist viel präziser, sorgt für einen völlig gleichmäßigen Tintendurchfluss und damit auch höchste Kleckssicherheit.

Vielleicht haben Sie gerade etwas Kleingeld übrig und wollen was ganz Edles? Dann könnte für Sie der Kolbenfüllhalter Toledo M900 interessant sein. Er gilt in Deutschland als exquisit verarbeitetes Einzelstück, jeder Toledo ist ein Unikat mit einem Korpus in aufwändiger Damasziertechnik und der 18 Karat Goldfeder mit Rhodium-Dekor. Die deutsche Traditionsmarke Pelikan tritt hier im spanischen Stil auf und zum stolzen Spanier gehörte immer schon ein stolzer Preis. Dafür erhalten Sie ein einzigartiges Produkt, das mit allerhöchster Präzision hergestellt wurde.

Neben den Füllhaltern sind auch die Kugelschreiber, Tintenroller sowie die Bleistifte, ob Dreh- oder Druckbleistifte, von Pelikan mit höchster Präzision gefertigt. Der in verschiedenen Farbkombinationen erhältliche Kugelschreiber Pura zum Beispiel überzeugt durch eine besondere Oberflächenveredelung und einen Schnabelclip in ganz neuer Form. Die edlen Tintenroller aus der Souverän-Reihe sind mit 24 Karat Zierteilen vergoldet. Der Drehbleistift Epoch 360 in Saphirblau oder Titansilber beeindruckt mit puristischem Design und wirkt auf den ersten Blick wie ein Edelfüllhalter. Die schlanken Druckbleistifte aus der Souverän-Reihe sind in vielen verschiedenen Farbkombinationen erhältlich. Edles Zubehör, wie die bereits genannten Leder-Etuis und Tintenflakons, sowie Tintenpatronen und Kugelschreiberminen, runden das Angebot ab. Ein Angebot, das immer für zuverlässige Qualität steht, da ist alles absolut passgenau aufeinander abgestimmt, hier finden Sie bestimmt was Sie suchen.

Traditionsmarke der Zuverlässigkeit

Eine Suche ganz anderer Art gab es Anfang der 90er zum Ruhestand eines deutschen Bundesbankpräsidenten. Was das jetzt mit Pelikan zu tun hat? Nun, zwar nichts direkt mit dem Unternehmen, aber sehr wohl mit dem Vogel. Helmut Schlesinger, bis 1993 Präsident der Deutschen Bundesbank, wurde noch einige Monate nach seinem Ausscheiden aus Altersgründen von der Börsen-Zeitung im Juni 1994 mit dem Satz geehrt: Der beste Vergleich für Schlesinger ist der "stabilitätsorientierte Pelikan", weil der Pelikan hohes Ansehen wegen seiner Zuverlässigkeit genießt.

So zuverlässig, wie Schlesinger seine Arbeit verrichtete und der Pelikan in der Vogelwelt auftritt, so zuverlässig sind die Produkte aus dem Hause Pelikan. Wie es sich für eine echte Traditionsmarke gehört.

Nach oben
Akzeptieren

Hinweis zu Cookies
Wir möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf Datenschutzerklärung.