Navigation
Filter
  • Preis
  • Verfügbarkeit
  • Farbe
  • Produkttyp

Bleistift

Der Bleistift - das einfache Schreib- und Malgerät

Der Bleistift ist eines der einfachsten Schreibgeräte, welches weltweit verwendet wird. In diesem Schreibgerät ist die Mine zunächst nicht auswechselbar, sondern in dem Schaft des Stiftes eingebettet. Die Bezeichnung des Bleistiftes ist etwas irreführend, da die Mine keinesfalls aus Blei besteht. Früher glaubte man, das das Material des Bleistifts Graphit sei, doch dieses bezeichnet man als Galenit, welches zum Bleierz gezählt wird. Die Mine wird seit dem 19. Jahrhundert aus einem Gemisch aus Graphit und Ton hergestellt. Den Schaft des Bleistifts stellt man üblicherweise aus Holz her. Im Falle eines Druckbleistifts oder eines Drehbleistiftes wird der Schaft aus Kunststoff oder auch aus Metall hergestellt. Bei diesen Bleistiften müssen lediglich, nach Aufbrauch, die Mienen nach einiger Zeit ausgetauscht werden. Die Druckbleistifte und Drehbleistifte können bei hoher Qualität über viele Jahre genutzt werden.

Die Historie

Die günstigen Eigenschaften des Bleistifts wurden bereits vor 5000 Jahren von den Ägyptern entdeckt. Sie verwendeten zur Herstellung Schilf- und Bambusrohr wie auch Papyrus. Dieses wurde wiederum mit flüssigem Blei ausgegossen. Da die Abriebeigenschaften des Metalls als günstig erschienen, hat man in der Antike auf Bleigriffel als Schreibwerkzeug zurückgegriffen. In Deutschland verwendete man die Bezeichnungen Reißblei, Wasser- und Schreibblei für den Bleistift. Durch eine schichtartige Kristall Struktur beim Graphit entsteht eine äußerst positive Schreibfähigkeit. Nicht nur zum Schreiben werden Bleistifte verwendet, auch in der Kunst beim Zeichnen verwendet man den Bleistift. Zudem verwendet man in diesem Bereich Zeichenkohle. Gerade Landschaftszeichnungen kann der Bleistift die nötige Tiefe und Wärme verleihen. Die Hersteller des Bleistifts bauen die Hölzer zum Teil in eigenen Plantagen an. Im Laufe der Zeit haben sich einige Hersteller für umweltschonendere Lackierungen auf dem Bleistift entschieden. Gerade Druckbleistifte und Drehbleistifte verzichten gänzlich auf den kostbaren Rohstoff Holz.

Nach oben